Was macht die Stiftung

Visionen und Leitbild

Dr. Matthias Kaiser gründete seine gemeinnützige Treuhand- Stiftung im Jahr 2005. Grundgedanke war, kranken Kindern und Jugendlichen, deren finanzielle Mittel nicht ausreichen, die Behandlungskosten durch Energiemedizin bezahlen zu können, mit verlorenen Zuschüssen und Darlehen – auf Antrag – zu unterstützen. Bei Energiemedizin handelt es sich nicht um eine alternative Medizin, sondern um eine Ergänzungsmedizin zur Schulmedizin. Oft werden kranke Menschen von der Schulmedizin aufgegeben und finden jedoch durch die Energiemedizin Linderung und so zum normalen Leben wieder zurück. Dabei handelt es sich nicht um Wunder, sondern um Naturgesetze. Man kann vom Wunder der Natur oder Naturwunder sprechen, doch dabei handelt es sich nicht um Anormales oder Übersinnliches, sondern um das perfekte Beherrschen der Naturgesetze. Die Energiemedizin beinhaltet nachstehende Therapien.

Viele Patienten werden bereits heute damit behandelt:

» Akupunktur
» Lichttherapie
» Körpertherapie (Osteopathie)
» Hypnosetherapie
» Orgontherapie

Weitere Beschreibungen der Therapien finden Sie auf der Homepage der Praxis von Dr. Matthias Kaiser.

Seine Vision ist es, ein allumfassendes Zentrum für Energiemedizin zu errichten, mit dem Leitgedanken, den Menschen wieder zu seinen Ursprüngen (der Natur) zurückzuführen, Selbsterkenntnis zu erlangen und die Kraft zu finden, sein Leben so zu verändern, dass es in Liebe, Wohlfühlen und Gesundheit gelebt werden kann.

Alle seine Bücher sind bereits Wegweiser dort hin und im Grunde auch der Zeit weit voraus.
Mehr dazu unter www.autor-matthias-kaiser.de

Denken Sie daran, vor einhundert Jahren, war „Fliegen“ genauso unwirklich für die Menschen, wie für Sie vielleicht heute der Gedanke an „Energiemedizin“.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.